Zu Besuch in der Gemeinde Halstenbek

Zu Besuch in der Gemeinde Halstenbek

Am 5. und 6. Okto­ber rea­li­sier­te unse­re Refe­ren­tin Maren Pus­back vier Work­shops, zusam­men mit dem Inte­gra­ti­ons­be­auf­trag­ten der Gemein­de Hals­ten­bek Adham Shann­an. Am ers­ten Tag nah­men die geflüch­te­ten Men­schen am Work­shop „Basis­wis­sen Deutsch­land“ teil. Dar­an anknüp­fend fand ein Work­shop zum The­ma „All­tag“ statt. Beson­ders dis­ku­tiert wur­de die Fra­ge, wie das Zusam­men­le­ben in Gemein­schafts­un­ter­künf­ten funk­tio­nie­ren und wie gegen­sei­ti­ge Rück­sicht­nah­me in Miets­häu­sern funk­tio­nie­ren kann. Bei­de Ver­an­stal­tun­gen war mit jeweils über 20 Teil­neh­men­de gut besucht und wur­den von zwei Dol­met­schern beglei­tet. Zu den Übun­gen gehör­te das Dechif­frie­ren von Woh­nungs­an­zei­gen aus einer Tages­zei­tung mit allen gän­gi­gen Abkür­zun­gen. Über die Woh­nungs­su­che konn­ten vie­le Teil­neh­men­de ihre per­sön­li­chen Erfah­run­gen teilen.

Der zwei­te Tag begann wie­der mit dem Work­shop „Basis­wis­sen Deutsch­land“. Im Work­shop zum The­ma „Bil­dung“ spra­chen die jun­gen Teil­neh­men­den über Bewer­bun­gen. Auch über den demo­gra­fi­schen Wan­del wur­de dis­ku­tiert, der gute Berufs­per­spek­ti­ven für neue Fach­kräf­te eröff­net. Auf beson­de­res Inter­es­se stie­ßen Infor­ma­tio­nen zu Lohn bzw. Gehäl­tern und Abrech­nun­gen. In den Blick rück­ten dabei auch die unter­schied­li­chen Durch­schnitts­ein­kom­men und Lebens­hal­tungs­kos­ten in den Bundesländern.