Wir ver­mit­teln Wissen
über die Bun­des­re­pu­blik Deutschland
an Geflüchtete.

Wir ermög­li­chen Geflüchteten,
sich mit Ereig­nis­sen der deut­schen Geschichte
auseinanderzusetzen.

Wir för­dern den Dialog
zwi­schen Geflüch­te­ten und einheimischen
Bür­ge­rin­nen und Bürgern.

Stimmen zum Projekt

„Ich fin­de das Pro­jekt sehr sinn­voll: Ängs­te und Bar­rie­ren wer­den durch per­sön­li­che Begeg­nung abgebaut.“

 

Jana Wag­ner, Haus­be­treue­rin Senio­ren­re­si­denz am Mariannenpark

 

„Wir haben im Rah­men des Inte­gra­ti­ons­pro­jekt das ers­te Mal mit der Deut­schen Gesell­schaft e. V. zusam­men­ge­ar­bei­tet. Wir haben wie­der gemerkt, wel­che Bedeu­tung auch wir als Mehr­ge­nera­tio­nen­haus bei der Inte­gra­ti­on geflüch­te­ter Men­schen hier vor Ort haben. Unser Dank gilt auch der Deut­schen Gesell­schaft e. V. — wir freu­en uns auf eine wei­te­re Zusammenarbeit.“

 

Chris­toph Albrecht, Kul­tur­be­auf­trag­ter Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Eschers­hau­sen e. V.

 

„Vie­len Dank, die Abspra­chen haben gut funk­tio­niert. Es sind alle schnell ins Gespräch gekommen.“

 

Ant­je Zajonz, Koor­di­na­ti­on Arbeit­markt­in­te­gra­ti­on für Migran­ten, Johan­ni­ter Aka­de­mie Mit­tel­deutsch­land 

„Es war eine leb­haf­te Gesprächs­run­de, in der alle zu Wort gekom­men sind. Sehr gut fand ich, dass auch kon­to­ver­se The­men ange­spro­chen wur­den. Ich wür­de mich freu­en, auch in ande­ren Pro­jek­ten mit der Deut­schen Gesell­schaft e. V. zusammenzuarbeiten.“

 

Bir­git Hynek, Lei­te­rin AWiS­TA Fredenberg

 

„Ger­ne mehr und wei­te­re Ver­an­stal­tun­gen die­ser Art, sowohl Online, als auch in Prä­senz! Die teil­neh­men­den Per­so­nen beka­men sehr viel Wis­sen ver­mit­telt und hat­ten die Mög­lich­keit, leb­haft zu dis­ku­tie­ren. Alle wünsch­ten sich eine Fort­set­zung des Projektes!“

 

Fre­de­rik Böna, Inte­gra­ti­ons­be­auf­trag­ter der Stadt Sins­heim

 

„Die gut besuch­te und inter­es­san­te Gesprächs­run­de hat gezeigt, dass Begeg­nun­gen zwi­schen Men­schen unter­schied­li­cher Her­kunft und aller Genera­tio­nen öfter statt­fin­den soll­ten, um Vor­ur­tei­le abzu­bau­en. Wir haben gute Impul­se für neue For­ma­te bekommen.“

 

Jean­ni­ne Stro­zyn­ski, Lei­te­rin Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Am Markt (Kal­ten­kir­chen), Tau­sen­füß­ler Stiftung

 

„Lie­ben Dank für die gute Zusam­men­ar­beit und den gelun­ge­nen Work­sh­op­tag mit viel Fle­xi­bi­li­tät und Anpas­sung der Inhal­te an die Bedürf­nis­se der Teil­neh­men­den von eurer Sei­te! Ich freue mich sehr dar­über, dass die Teilnehmer*innen Spaß hat­ten und sich inter­es­siert ein­ge­bracht haben. Auch ich habe an dem Tag viel gelernt. Dan­ke und hof­fent­lich auf bal­di­ge, erneu­te Kooperation.“

 

Fran­zi Bau­mann, ESF-Pro­jekt­lei­tung „Kin­der stär­ken, Eltern stär­ken, Zukunft stär­ken“ im rie­sa efau. Kul­tur Forum Dresden

 

„Durch die Erzäh­lun­gen der Geflüch­te­ten kamen vie­le inter­es­sier­te Fra­gen von den Gäs­ten. Sie waren begeis­tert von dem For­mat. Die Zusam­men­ar­beit mit der Deut­schen Gesell­schaft e. V. hat wun­der­bar funktioniert.“

 

Julia Schand­ri, Flücht­lings­be­ra­tung, Ehren­amts­ko­or­di­na­ti­on, AWO-Kreis­ver­band Nürn­berg e. V.

 

„Noch­mals vie­len herz­li­chen Dank für die Durch­füh­rung der drei sehr gelun­ge­nen Work­shops! Ich freue mich sehr, dass es den Teil­neh­men­den so viel Spaß gemacht hat und die Teil­neh­men­den auch so viel mit­neh­men konnten.“

 

Char­lot­te Wolff, Inte­gra­ti­ons­be­auf­trag­te der Stadt Lahr (Schwarz­wald)

 

„Die Zusam­men­ar­beit mit der Deut­schen Gesell­schaft e. V. hat aus­ge­zeich­net funk­tio­niert. Sowohl die Teil­neh­men­den als auch ich waren sehr zufrie­den mit den Inhal­ten, der Metho­dik und der Durch­füh­rung des Work­shops zum The­ma […]. Das Bil­dungs­an­ge­bot trägt auf jeden Fall viel zur gesell­schaft­li­chen und kul­tu­rel­len Inte­gra­ti­on bei.“

 

Beli­sa Zeval­los Guar­niz, Cari­tas­ver­band für das Erz­bis­tum Ber­lin e. V., Cari­tas-Bera­tungs­zen­trum Straus­berg, Jugendmigrationsdienst

 

„Auf­ein­an­der zuge­hen, Vor­ur­tei­le abbau­en, mit­ein­an­der Han­deln, zuhö­ren – das ist es, was die Deut­sche Gesell­schaft e. V. in den Pro­jek­ten macht.“

 

Rai­sa Schrö­der, Ober­stu­fen­zen­trum II des Land­krei­ses Spree-Neiße

 

„Sehr schö­ne Auf­ar­bei­tung und Dar­stel­lung der Pro­jekt­the­men. Dozen­tin wirk­lich sehr ein­fühl­sam und kom­pe­tent! Wei­ter so!“

 

Ste­phan May­er & Mar­ko Robens, Kom­mu­na­les Inte­gra­ti­ons­zen­trum (Städ­te­Re­gi­on Aachen)

 

„Das Frau­en­zen­trum Cott­bus e. V. und die Teil­neh­men­den des Ori­en­tie­rungs­work­shops möch­ten sich recht herz­lich für die gute Zusam­men­ar­beit bedan­ken. Die ange­spro­che­nen The­men gaben uns bereits viel Gesprächs­stoff und neue Work­shop­ideen sind auch schon ent­stan­den. Wir hof­fen bald wie­der mit Eve­ly­na Schmidt und dem Team von Deut­sche Gesell­schaft e. V. zusam­men­ar­bei­ten zu können.“

 

Julia­na Mey­er, Pro­jekt­lei­te­rin „Mit­ge­dacht, mit­ge­macht – Demo­kra­tie stär­ken!“, Frau­en­zen­trum Cott­bus e. V.

Unser Team

Dr. Madeleine Petschke

Dr. Made­lei­ne Petschke

Pro­jekt­lei­te­rin

Dr. Evelyna Schmidt

Dr. Eve­ly­na Schmidt

Pro­jekt­as­sis­ten­tin ORIENTIEREN

Lisa beisel

Lisa Bei­sel

Pro­jekt­as­sis­ten­tin ENTDECKEN

Heike Roth

Hei­ke Roth

Pro­jekt­as­sis­ten­tin BEGEGNEN

Unsere Partner

Wir arbei­ten mit Ver­ei­nen, Ver­bän­den, Bil­dungs- und Senio­ren­ein­rich­tun­gen, Migran­ten­selbst­or­ga­ni­sa­tio­nen, Flücht­lings­in­itia­ti­ven und ande­ren zivil­ge­sell­schaft­li­chen Orga­ni­sa­tio­nen zusam­men, die sich der Inte­gra­ti­on von Geflüch­te­ten widmen.

 

Mehr lesen

Mitmachen & Unterstützen

Für das Gelin­gen von Inte­gra­ti­on und für die gleich­be­rech­tig­te gesell­schaft­li­che Teil­ha­be aller in Deutsch­land leben­den Men­schen ist die Über­win­dung von Aus­gren­zung, Dis­kri­mi­nie­rung und Ras­sis­mus, von denen Geflüch­te­te in beson­de­rem Maße betrof­fen sind, Grund­vor­aus­set­zung. Wir möch­ten dazu bei­tra­gen, den kon­ti­nu­ier­li­chen Kon­takt und Aus­tausch zwi­schen Geflüch­te­ten und ein­hei­mi­scher Bevöl­ke­rung zu ermög­li­chen und zu stärken.

 

Wir freu­en uns auf Ihre Anfra­gen zu unse­rem Projekt
und die Zusam­men­ar­beit mit Ihnen.

Jetzt mit­ma­chen & unterstützen

Einblicke