Ein interaktiver Workshop zum Thema „Geschichte der deutschen Demokratie“

Ein interaktiver Workshop zum Thema „Geschichte der deutschen Demokratie“

Was bedeu­tet eigent­lich Demo­kra­tie? Und wie leben wir sie in Deutsch­land? Die­sen Fra­gen gin­gen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Will­kom­mens­klas­sen 1 und 2 auf den Grund. Am 6. Sep­tem­ber konn­ten die jun­gen Erwach­se­nen erfah­ren und erspie­len, wel­chen his­to­ri­schen Weg die deut­sche Demo­kra­tie zurück­le­gen muss­te, um dort zu lan­den, wo sie heu­te steht. Hier­für wur­de die Zeit des Natio­nal­so­zia­lis­mus, ihr poli­ti­scher Höhe­punkt im Zwei­ten Welt­krieg und die dar­an anknüp­fen­de Tei­lung Deutsch­lands the­ma­ti­siert. Anhand von Bil­dern und einem inter­ak­ti­ven Zeit­strahl konn­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler die geschicht­li­chen Ereig­nis­se zeit­lich ein­ord­nen und kom­men­tie­ren. Ein infor­ma­ti­ves Semi­nar – mit der sym­pa­thi­schen und erfah­re­nen Lei­te­rin Maren Pusback!
Ein Bericht von Frau Wiethan und Frau Becker sowie den Will­kom­mens­klas­sen 1 und 2