Workshops für Frauen im Rheingau-Taunus-Kreis

Workshops für Frauen im Rheingau-Taunus-Kreis

Am 13. und 14. Okto­ber war unse­re Refe­ren­tin Dr. Eve­ly­na Schmidt an vier Stand­or­ten im Rhein­gau-Tau­nus-Kreis. Auf Ein­la­dung und in Koope­ra­ti­on mit der Bür­ger­stif­tung CITOYEN mit Sitz in Frank­furt am Main führ­te sie in Bad Schwal­bach, Gei­sen­heim, Idstein und Wald­ems vier Work­shops für geflüch­te­te Frau­en durch. Ein­ge­bet­tet waren die­se Work­shops zum The­ma Basis­wis­sen über Deutsch­land, All­tag und Bil­dung in das Modell­pro­jekt „Frau­en kom­men wei­ter“ der Stif­tung CITOYEN, koor­di­niert von Dr. Ildi­kò Sze­lesz. Das Pro­jekt für Frau­en ent­hält Lern­mo­du­le, die geflüch­te­ten Frau­en eine beruf­li­che und gesell­schaft­li­che Teil­ha­be in Deutsch­land ermög­li­chen sol­len. Unse­re Work­shops, die sich eben­falls die Wis­sens­ver­mitt­lung, den Aus­tausch und die Ermu­ti­gung zur Teil­ha­be von Geflüch­te­ten zum Ziel set­zen, ergänz­ten sich so auf opti­ma­le Wei­se. „,Der Ablauf des Work­shops hat mich sehr beein­druckt, zumal die anwe­sen­den Frau­en nicht nur teil­ge­nom­men, son­dern sich auch rege und gewinn­brin­gend betei­ligt haben. Dies ist eine super Mög­lich­keit, um Frau­en zu inte­grie­ren‘, fasst Bri­git­te Hör­ning, Mit­ar­bei­te­rin der Gemein­de Wald­ems und zustän­dig u. a. für die Flücht­lings­be­treu­ung und den Arbeits­kreis ‚Asyl‘ Wald­ems, zusam­men.“ (Quel­le: Rhein­gau-Tau­nus-Kreis Pres­se­dienst Bad Schwal­bach, 19. Okto­ber 2021)