Online-Workshops im März

Online-Workshops im März

Im März 2021 haben wir unse­re Work­shops für geflüch­te­te Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer im Online-For­mat fort­ge­setzt. Am 2. März fand für Teil­neh­men­de aus Ems­det­ten (Nord­rhein-West­fa­len) ein Work­shop mit dem Schwer­punkt „All­tag“ statt. Es ging um The­men wie Woh­nen, Müll­tren­nung, Arbeit, Ämter, Ver­si­che­run­gen und Ver­brau­cher­schutz in Deutsch­land. Am 8. März, am Inter­na­tio­na­len Frau­en­tag, führ­ten wir in Koope­ra­ti­on mit Eva Kohl (Stadt Emsdetten/Koordinationsstelle Inte­gra­ti­on und Ehren­amt) für Frau­en mit Flucht­er­fah­rung einen Work­shop zum The­ma Bil­dung und Arbeit in Deutsch­land durch, der gezielt die Situa­ti­on von Frau­en und ihre Situa­ti­on auf dem Arbeits­markt und im Bil­dungs­be­reich in den Blick­punkt rück­te. Am 10. März fand für Teil­neh­men­de aus Neu­stadt (Wied) in Rhein­land-Pfalz ein wei­te­rer Online-Work­shop in Koope­ra­ti­on mit Ange­la Muß (Koor­di­na­ti­on Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Neu­stadt (Wied) in Rhein­land-Pfalz) statt. Der Fokus lag auf „Kul­tur in Deutsch­land“, die anhand des Eis­berg­mo­dells und aus­ge­wähl­ter Bei­spie­le vor­ge­stellt wurde.