„Achtung, Dreharbeiten!“

„Achtung, Dreharbeiten!“

„Ach­tung, Dreh­ar­bei­ten!“ hieß es an einem son­ni­gen Herbst­tag in der Haupt­stadt. Anlass waren die Auf­nah­men zu unse­rem Image­film. Zusam­men mit Beli­sa Zeval­los Guar­niz, Sozi­al­ar­bei­te­rin beim Jugend­mi­gra­ti­ons­dienst des Cari­tas­ver­bands für das Erz­bis­tum Ber­lin e. V., hat­ten wir jun­ge Geflüch­te­te, die in Straus­berg (Bran­den­burg) und Umge­bung leben, zu uns nach Ber­lin ein­ge­la­den. Unse­re Kol­le­gin Lisa Bei­sel sprach mit ihnen über die deut­sche Geschich­te von 1918 bis 1945 und ging mit ihnen auf Spu­ren­su­che bei einem Stadt­spa­zier­gang ent­lang zahl­rei­cher Denk­mä­ler im Ber­li­ner Tier­gar­ten. Immer dabei ein zwei­köp­fi­ges Film­team der Stu­dio 36 GmbH. Das nach­hal­ti­ge Unter­neh­men – mit Sitz in Ber­lin – pro­du­ziert und kon­zi­piert seit 2009 Fil­me, Online-Stra­te­gien und Pod­casts. Freund­lich, zuver­läs­sig, gedul­dig, krea­tiv und kon­struk­tiv – die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter des Stu­di­os haben uns toll unter­stützt. Auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie war lan­ge Zeit nicht sicher, ob die geplan­ten Dreh­ar­bei­ten über­haupt rea­li­siert wer­den kön­nen. Dank aller Betei­lig­ten haben wir es geschafft!